Schauspielerin Hannelore Hoger in "Meins": Noch mal verlieben, das wäre schön...

Hamburg, 13. November 2018 – Nach 24 Jahren hat Hannelore Hoger die Rolle der „Bella Block“ aufgegeben und kann sich nun ihrer Freizeit widmen. Langeweile kommt dabei jedoch nicht auf. Im Gespräch mit Meins (EVT 14. November) erzählt die Schauspielerin von ihren Wünschen, ihren Plänen und wie ihr Leben jetzt aussieht.

„Ich habe in meinem Leben immer sehr viel gearbeitet, war stets unter einem gewissen Druck. Der lässt jetzt langsam nach, obwohl ich trotzdem noch eine ganze Menge mache. Langeweile ist ein Fremdwort für mich“ verrät die ehemalige „Bella Block“-Darstellerin, die noch große Pläne hat. „Ich gebe Lesungen, spreche gerade das neue Buch ‚Mittagsstunde‘ von Dörte Hansen als Hörbuch ein und könnte mir vorstellen, vielleicht am Theater mal wieder Regie zu führen.“ 

Zur Entspannung malt die Film- und Theaterschauspielerin. „Es machte mir zwar Spaß, die ‚Bella Block‘ zu spielen, aber das intensive Arbeiten mit Körper und der Seele, wie ich es beim Theater erlebt habe, kam für mich zu kurz. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, und wenn ich kein Ventil habe, meine Gefühle wie beim Theater auszuleben, wird es kompliziert.“

Im Rückblick auf ihr bisheriges Leben kann Hannelore Hoger sowohl von glücklichen, als auch negativen Zeiten berichten. „Neben vielen tollen Glücksmomenten gab es auch negative Phasen. Schmerzhafte Trennungen im Privaten und Entscheidungen im Beruf, die wehtaten“, sagt sie. „Ich habe immer hart gearbeitet und freue mich nun aber auch über den Luxus, mehr Zeit für mich zu haben. Das genieße ich.“ Einen Wunsch hat die Theaterregisseurin aber noch: „Noch einmal verlieben – wäre schön, wenn es klappt.“

Hinweis für Redaktionen:

Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von Meins (EVT 14. November). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Meins zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Katrin Hienzsch
T +49 40 30 19 10 28
katrin.hienzsch@bauermedia.com
www.bauermedia.com
http://twitter.com/bauermediagroup 

Über Meins
Meins ist das erste Frauenmagazin für Frauen 50plus, deren Lebensgefühl positiv und voller Energie ist, und Frauen so zeigt, wie sie sich selbst sehen wollen – ohne Diktat. Meins bedient eine attraktive und kaufkräftige Zielgruppe, die ihr Potenzial aus über 17 Millionen Frauen 50plus in Deutschland schöpft. Mit seinem eigenständigen und für das Frauenzeitschriftensegment neuen Konzept für Frauen ab 50 sichert die Zeitschrift sich mit einer verkauften Auflage von 110.280 Exemplaren (IVW III/2018) einen festen Platz im Markt. Die drei Kernsäulen Service und Ratgeber, Geschichten über Prominente und andere Menschen sowie die Café Meins Leser-Community sind in dieser Mischung einzigartig und geprägt von einem besonderen „Wir-Gefühl“.  

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 700 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 17 Ländern.

Die Geschichten hinter den Geschichten - hier geht es zum Bauer Media Blog.

Twitter

Fotos/Videos

Schauen sie sich um in unserem Foto- und Videoarchiv

mehr

Archiv

Hier finden Sie ältere Pressemitteilungen

Mehr