Daniela Büchner (41) exklusiv in CLOSER: “Ich bewahre für alle acht Kinder alles auf!“

Hamburg, 26. März 2019 — Sie ist die Witwe des „Goodbye Deutschland“-Stars Jens Büchner und stand in den letzten Wochen im Visier der Medien. Seit dem Tod ihres Mannes im vergangenen November, versucht Daniela Büchner ihr Leben als alleinerziehende Mutter und Café-Besitzerin zu meistern. Im Gespräch mit CLOSER (EVT. 27.03.) berichtet die Mutter, wie sich der Alltag ihrer Familie seit dem Tod des Schlagersängers verändert hat.

„Uns geht es so okay, wir versuchen, uns an die neue Lebenssituation zu gewöhnen“, sagt Daniela Büchner. Dennoch ist es nicht einfach für sie, das Leben wieder in geregelte Bahnen zu bekommen: „Ich versuche, meinen Alltag gerade umzuorganisieren, sodass es für die Kinder und mich aufwärts geht. Früher war mein Mann immer eine große Hilfe, und wir haben uns den Alltag geteilt.“ Unterstützung erhält Daniela dabei durch die Freunde der Familie: „Nach dem Tod von Jens haben sich viele Menschen bei uns gemeldet. Das ist mittlerweile weniger geworden. Doch meine engsten Freunde stehen uns immer noch zur Seite – und nur das zählt für mich!“

Das Verhältnis zu Jens Ex-Freundin Jennifer und deren Sohn Leon ist hingegen momentan abgekühlt: „Man darf nicht vergessen, Jens ist erst im November gestorben, und die Trauer sitzt tief. Jeder hat das Recht, so lange zu trauern, wie er möchte. Irgendwann ist es für alle sicher etwas einfacher, und dann wird auch der Kontakt wieder besser werden.“ Die Vorwürfe, sie würde dem Sohn des Verstorbenen Andenken an seinen Vater verweigern, kann sie abweisen: „Ich bewahre für alle acht Kinder alles auf! Und jeder kann sich jederzeit bei mir melden.“ Auch die Frage, ob die Spendenerlöse aus dem Benefizkonzert gerecht an Jens Büchners Kinder verteilt wurden, beantwortet sie positiv: „Ja, die Spenden sind direkt an alle acht Kinder von Jens gegangen.“

Neben der Verantwortung für die Kinder, muss Daniela Büchner auch für das Einkommen sorgen: „Ich gehe natürlich arbeiten wie jeder andere Mensch auch. Mein Job im Fernsehen mag für einige Betrachter keine richtige Arbeit sein und sicherlich ist die Arbeit im Supermarkt an der Kasse eine andere und vielleicht auf den ersten Blick auch nicht so toll wie mein Job.“ Allerdings fährt sie weiter fort: „Durch die Präsenz im TV stehe ich quasi rund um die Uhr in der Öffentlichkeit und habe eigentlich nie Feierabend. Meine Arbeit ist die Veröffentlichung meines Lebens.“

Hinweis an die Redaktionen:
Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von CLOSER (Nr. 14/2019, EVT 27.03.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle CLOSER zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion CLOSER, Angela Meier-Jakobsen, Telefon: 040/3019-2550.

Pressekontakt:
Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Janina Saskia Jäger
T +49 40 30 19 10 27
JaninaSaskia.Jaeger@bauermedia.com
www.bauermediagroup.com
https://twitter.com/bauermediagroup

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 600 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 20 Ländern.

Die Geschichten hinter den Geschichten - hier geht es zum Bauer Media Blog.

Twitter

Downloads

Schauen sie sich um in unserem Downloadbereich.

mehr

Archiv

Hier finden Sie ältere Pressemitteilungen

Mehr