Senta Berger (75) in Meins: „Es ist erstaunlich, dass ich noch einmal einen so großen Kinoerfolg habe wie damals in Hollywood“

Hamburg, 27. Dezember 2016 – Die Kinokomödie „Willkommen bei den Hartmanns“, in der Senta Berger eine Hauptrolle spielt, ist DER Film des Jahres. Kein deutscher Film lief 2016 besser an als die Komödie. In Meins erzählt die in München lebende Schauspielerin, wie sich dieses Mega-Comeback mit 75 anfühlt. Regisseur Simon Verhoeven, Sohn von Senta Berger und dem Filmproduzenten Dr. Michael Verhoeven, schildert in „Willkommen bei den Hartmanns“ die Konflikte um die bundesdeutsche Familie und „ihren“ afrikanischen Flüchtling Diallo wunderbar witzig, tiefgründig und wortgewaltig.

„Es ist erstaunlich, dass ich noch einmal – so spät in meinem Leben – einen so großen Kinoerfolg habe. Wie damals in Hollywood und Italien in den 60er- und 70er-Jahren!“ Und die Münchnerin fügt hinzu: „Ich staune ehrlich, wie viele unterschiedliche Menschen und Generationen unser Film erreicht. Ja, das fühlt sich schon sehr gut an …“ Zu diesem Erfolg trägt sicherlich auch die ganz besondere Chemie zwischen Mutter und Sohn – zwischen dem preisgekrönten und mutigen Regisseur und der erfahrenen, weltbekannten Schauspielerin – bei.

Im Gespräch mit Meins verrät Senta Berger, was sie sich für 2017 wünscht: „Was kann und was darf ich mir wünschen in meinem Alter? Gesundheit! Wach bleiben, unabhängig sein, neugierig bleiben. Ja, das alles wünsche ich mir. Und dass wir zusammenbleiben können – mein Mann und ich, wir – und meine Familie. Ich wünsche mir, dass meine Söhne und ihre Familien glücklich bleiben – und dass ihnen dies auch bewusst ist.“


Hinweis für Redaktionen:
Das vollständige Interview mit Hugh Grant erscheint in der neuen Meins (1/2017, EVT 28. Dezember). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Meins zur Veröffentlichung frei.


Pressekontakt:
Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Anna Hezel
T +49 40 30 19 10 74
anna.hezel@bauermedia.com
www.bauermedia.com
twitter.com/bauermediagroup

Über Meins
Meins ist das erste Frauenmagazin für Frauen 50plus, deren Lebensgefühl positiv und voller Energie ist, und Frauen so zeigt, wie sie sich selbst sehen wollen – ohne Diktat. Meins bedient eine attraktive und kaufkräftige Zielgruppe, die ihr Potenzial aus über 17 Millionen Frauen 50plus in Deutschland schöpft. Mit seinem eigenständigen und für das Frauenzeitschriftensegment neuen Konzept für Frauen ab 50 sichert die Zeitschrift sich mit einer verkauften Auflage von 135.849 Exemplaren (IVW III/2016) einen festen Platz im Markt. Die drei Kernsäulen Service und Ratgeber, Geschichten über Prominente und andere Menschen sowie die Café Meins Leser-Community sind in dieser Mischung einzigartig und geprägt von einem besonderen „Wir-Gefühl“.  

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 600 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 20 Ländern.

Twitter

Fotos/Videos

Schauen sie sich um in unserem Foto- und Videoarchiv

mehr

Archiv

Hier finden Sie ältere Pressemitteilungen

Mehr