Der Schauspieler Alexander Fehling in Cosmopolitan: „Ich brauche immer ein bisschen Zeit, um mich auf jemanden einzulassen“


Hamburg, 7. Dezember 2017 – Alexander Fehling ist einer der besten deutschen Charakter-Schauspieler und ein echter Hollywood-Liebling. Dreht nämlich Hollywood in Berlin, wird er mit Vorliebe engagiert – etwa für den Kinoknaller „Inglorious Basterds“ und die fünfte Staffel der US-Serie „Homeland“. In COSMOPOLIAN (EVT 07.12.) spricht das Ausnahme-Talent über seine Kindheit, seinen Beruf und seinen impulsiven Charakter.

Alexander Fehling wuchs in einem Plattenbau in Berlin-Marzahn auf. Als Kind war er ein chaotisches Kerlchen und brach sich ständig etwas beim Spielen: „Mit Vorliebe das Schlüsselbein. Ich war eben ein Herumtreiber, ein Schlüsselkind, da meine Mutter immer lange gearbeitet hat. Fernsehen war fast nie erlaubt, also war ich ständig draußen unterwegs, habe jeden Tag Fußball gespielt.“

Damals zog er häufig innerhalb von Berlin um – und war so immer der Neue an der Schule. Das machte ihn zum Einzelkämpfer und stillen Beobachter, der er heute teilweise noch immer ist: „Ich schaue mir manches erst mal in Ruhe an, bevor ich den ersten Schritt mache. Und brauche auch immer ein bisschen Zeit, um jemanden kennenzulernen, mich auf jemanden einzulassen“, verrät der Schauspieler.

Sein Kollege August Diehl hat einmal erwähnt, dass er an Fehling besonders seine „grundsätzliche Wut“ mögen würde. Der Berliner selbst gibt zu, dass das Gefühl der Wut auf jeden Fall ein Teil von ihm ist: „Früher war ich sehr oft wütend, extrem impulsiv. Wenn mir Leute auf die Nerven gegangen sind, habe ich ihnen meine Meinung vor den Latz geknallt, bin aufgestanden und gegangen.“ Im Gegensatz zu seinem Kollegen schätzt er diese spezielle Charaktereigenschaft jedoch weniger positiv ein: „Meist ist Wut destruktiv. Vor allem, wenn sie mit dem Älterwerden gleich bleibt. Ich kenne meine Wut mittlerweile besser, dadurch beherrscht sie mich weniger. Und ich habe gelernt, dass Vertrauen auch eine Kraft ist. Möglicherweise die viel größere.“ Er vertraut zum Beispiel darauf, dass sich alles im Leben fügt: „Ich glaube total daran, dass alles, was ich im Leben suche – Begegnungen, Rollen – mich findet. Und wenn nicht, dann ist das halt so! Dann hat das einen Grund.“

Hinweis für Redaktionen:
Der vollständige Beitrag erscheint in der neuen COSMOPOLITAN (EVT 7. 12.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle „COSMOPOLITAN“ zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Anna Hezel
T +49 40 30 19 10 74
anna.hezel@bauermedia.com
www.bauermedia.com
twitter.com/bauermediagroup

Über COSMOPOLITAN
COSMOPOLITAN ist die weltweit bekannteste Premiummarke, erscheint mit 53 Ausgaben in 79 Ländern und ist mit rund 42 Millionen Leserinnen das größte Frauenmagazin der Welt. Auch in Deutschland ist COSMOPOLITAN die reichweitenstärkste monatliche Medienmarke und erreicht 1,42 Millionen Leserinnen. In der werberelevanten Zielgruppe der Frauen von 20 bis 49 Jahren führt COSMOPOLITAN das Segment mit einer Reichweite von 1,0 Millionen Leserinnen an. Mehr als 1,6 Millionen Unique User erreicht die 360-Grad-Brand über die Digital-Kanäle – von der Webseite über Facebook und Instagram bis hin zu Snapchat und WhatsApp. „Fun.Fearless.Female.“ – Mit diesem redaktionellen USP und Empowerment Leitsatz unterstützt COSMOPOLITAN ihre Leserinnen crossmedial in allen Lebensbereichen: Job & Karriere, Partnerschaft & Erotik sowie Beauty & Fashion! Die cosmopolitische, moderne und selbstbewusste Leserin ist zwischen 20 und 49 Jahre alt, erfolgreich im Job und finanziell unabhängig. COSMOPOLITAN erzielte 2016 einen durchschnittlichen Gesamtverkauf von 247.540 Exemplaren (IVW 1-4 2016).

Über Bauer Premium
Unter der Dachmarke BAUER PREMIUM bündelt die Bauer Media Group insgesamt acht Premiummarken: COSMOPOLITAN, Happinez, JOY, Maxi, MYWAY, SHAPE, InTouch Style und „einfach.sein“. Inhaltlich unterschiedlich positioniert, sprechen sie die unterschiedlichen Premium-Frauen-Zielgruppen in ihrer ganzen Breite an. Für jede Marke gilt derselbe Premiumanspruch bei Produktqualität, Preispositionierung und Zielgruppe. BAUER PREMIUM kennt Premiummärkte, -marken und -zielgruppen wie kein anderes Medienhaus: Auch bei den hochwertigen monatlichen Frauenzeitschriften ist die Bauer Media Group die Nr. 1: Kein Verlag verkauft mehr Exemplare im monatlichen Premiumsegment (1,1 Mio. durchschnittlicher Gesamtverkauf IVW 1-4 2016). Mit diesem Portfolio ist der Verlag die marktführende Größe bei anspruchsvollen Premium-Frauen-Zielgruppen. BAUER PREMIUM ist Teil der Bauer Media Group, einem der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken.

Twitter

Photos/Videos

Take a look at our photo and video archive

Archive

Here you can find older press releases

More